Archive

For The Moon

Rasse: Hessisches Warmblut
Farbe: Braun
Geb. 1999
Stockmaß 164 cm

For Pleasure Furioso II Furioso xx
Dame de Ranville
Gigantin Grannus
Goldi
C’est la Lune Coriolan Calypso II
Inderin
Azur Z Alme Z
Etoile d‘Avril

v. For Pleasure – Coriolan – Alme Z


Link zum pedigree:
https://de.rimondo.com/horse-details/749599/For-the-Moon#horsePedigreeA

  • HB I Papiere von sehr vielen deutschen Zuchtverbänden per ED
  • Sporterfolgreicher Hengst unter Lars Nieberg

Decktaxe:

400,- Euro

Mit Trächtigkeitsgarantie


For The Moon konnte 2019 eine Zuchtwertschätzung von 126 aufweisen.

https://www.pferde-brandenburg-anhalt.de/zucht/zuchtwertschaetzung-dsp/zuchtwertschaetzung-dsp-hengste/

For the Moon stammt ab vom Olympiapferd For Pleasure.

 

Informationen über For Pleasure:

Eine Vielzahl an Nachkommen von For Pleasure befindet sich im internationalen Sport und Deckeinsatz. Unter anderem For Germany mit Marcus Ehning, der auch aus der Zucht  von Robert Diesel stammt. Aber auch For Joy mit Jessica Kürten oder For Keeps mit Lars Nieberg sind Nachkommen, die besonders herausragende Leistungen im Springsport absolviert haben. Außerdem hat For Pleasure 41 direkte gekörte Söhne. Darunter befindet sich beispielsweise For Cornet, aus einer Cornet Obolensky Mutter. Unter den jüngsten gekörten Söhnen befindet sich außerdem der Oldenburger Hengst For Fairness 3 aus einer Clinton Mutter. Insgesamt “verdienten” seine Nachkommen bisher rund 2,4 Millionen Euro. For Pleasure selbst hat rund 1,8 Millionen Euro Preisgeld ergattert. Der Fohlenjahrgang 2019 hat wieder vielversprechende Nachkommen hervor gebracht. 

Leben und Erfolge von For Pleasure

Hans-Joachim Giebel bekam For Pleasure im Alter von vier Jahren zum Beritt. Zusammen gewannen sie das Hamburger Springpferdechampionat. Außerdem starteten sie 1991 beim Bundeschampionat in Verden und wurden zweimaliger Niedersachsenmeister. Daraufhin wechselte der Hengst nach Homberg Ohm in den Stall von Lars Nieberg. Das Paar erlangte seinen internationalen Durchbruch als sie 1995 die Deutschen Meisterschaften gewannen und der Furioso II Sohn zum Pferd des Jahres prämiert wurde. Als sie 1996 Mannschafts-Gold bei den Olympischen Spielen in Atlanta gewannen, war die internationale Karriere von diesem Ausnahmepferd geebnet. Nach einer weiteren Goldmedaille bei den Europameisterschaften mit dem Team und Platz vier in der Einzelwertung wurde das Paar 1998 für die Weltmeisterschaft in Rom nominiert.

For Pleasure wechselte dann zum damaligen Nachwuchsreiter Marcus Ehning. Zusammen konnten sie zahlreiche Siege und Platzierungen bei Nationenpreisen, Großen Preisen und den Europameisterschaften erreiten. Im Jahre 2003 wurde der Hengst durch die World Breeding Federation for Sport Horses zum erfolgreichsten Springpferd der Welt gekürt. Gegen Ende seiner Karriere war er häufiger von Verletzungen geplagt. Daher wurde For Pleasure am 21. Mai 2006 während des CHIO Aachen aus dem Sport verabschiedet. Er verstarb am 18. Februar 2011 mit einem stolzen Alter von 25 Jahren bei der Familie Ehning.

Fighting Alpha

Rasse: KWPN
Farbe: Braun
Geb. 1991
Stockmaß 168 cm

Landjonker (Frühling) Landadel Landgraf I
Novella
Griselda Tin Rocco
Grittisa
Aralda Farn Fax I
Dorette
Miralda Amor NL
Greta

v. Landjonker (Frühling) – Farn - Amor


Link zum pedigree:
https://www.rimondo.com/horse-details/1505810/Fighting-Alpha#horsePedigreeA

  • HB I Papiere von sehr vielen deutschen Zuchtverbänden per ED
  • Sporterfolgreicher Hengst unter Lars Nieberg

Decktaxe:

400,- Euro

Mit Trächtigkeitsgarantie


Hocherfolgreicher Hengst, der rittige Nachkommen hervorbringt.

  

Adlantus As

Rasse: Hannoveraner
Farbe: Dunkelbraun
Geb. 1993
Stockmaß 163 cm

Argentinus Argentan I Absatz
Worms
Dorle Duden II
Winterrose
Luppy Lantaan Lord
Lyrik
Worldcup Fluppy Watzmann
VORR.

v. Argentinus – Lantaan - Watzmann


Link zum pedigree:
https://www.rimondo.com/horse-details/1365/Adlantus-As/#horsePedigreeA

  • HB I Papiere von sehr vielen deutschen Zuchtverbänden per ED
  • Sporterfolgreicher Hengst unter Lars Nieberg

Decktaxe:

400,- Euro

Mit Trächtigkeitsgarantie


Adlantus As ist hocherfolgreich bis zur schwersten Klasse gewesen.

Er gibt an seine Nachzucht ein freundliches und unkompliziertes Wesen und viel Vermögen am Sprung weiter.

Viele Nachkommen waren bereits erfolgreiche Springpferde.

  

For Keeps

Rasse: Hessisches Warmblut
Farbe: Braun
Geb. 1991
Stockmaß 166 cm

For Pleasure Furioso II Furioso xx
Dame de Ranville
Gigantin Grannus
Goldi
Graphik Graphit Grande
Frutana
Steingilde Steinpilz
Stute v. Elsass

v. For Pleasure – Graphit - Steinpilz


Link zum pedigree:
https://de.rimondo.com/horse-details/250046/For-Keeps#horsePedigreeA

  • HB I Papiere von sehr vielen deutschen Zuchtverbänden per ED
  • Sporterfolgreicher Hengst unter Lars Nieberg

Decktaxe:

400,- Euro

Mit Trächtigkeitsgarantie


For Keeps gehörte 2019 zu den TOP 10% beim Zuchtwert Springen

https://www.pferde-brandenburg-anhalt.de/zucht/zuchtwertschaetzung-dsp/zuchtwertschaetzung-dsp-hengste/

For Keeps stammt ab vom Olympiapferd For Pleasure.

 

Informationen über For Pleasure:

Eine Vielzahl an Nachkommen von For Pleasure befindet sich im internationalen Sport und Deckeinsatz. Unter anderem For Germany mit Marcus Ehning, der auch aus der Zucht  von Robert Diesel stammt. Aber auch For Joy mit Jessica Kürten oder For Keeps mit Lars Nieberg sind Nachkommen, die besonders herausragende Leistungen im Springsport absolviert haben. Außerdem hat For Pleasure 41 direkte gekörte Söhne. Darunter befindet sich beispielsweise For Cornet, aus einer Cornet Obolensky Mutter. Unter den jüngsten gekörten Söhnen befindet sich außerdem der Oldenburger Hengst For Fairness 3 aus einer Clinton Mutter. Insgesamt “verdienten” seine Nachkommen bisher rund 2,4 Millionen Euro. For Pleasure selbst hat rund 1,8 Millionen Euro Preisgeld ergattert. Der Fohlenjahrgang 2019 hat wieder vielversprechende Nachkommen hervor gebracht.

Leben und Erfolge von For Pleasure

Hans-Joachim Giebel bekam For Pleasure im Alter von vier Jahren zum Beritt. Zusammen gewannen sie das Hamburger Springpferdechampionat. Außerdem starteten sie 1991 beim Bundeschampionat in Verden und wurden zweimaliger Niedersachsenmeister. Daraufhin wechselte der Hengst nach Homberg Ohm in den Stall von Lars Nieberg. Das Paar erlangte seinen internationalen Durchbruch als sie 1995 die Deutschen Meisterschaften gewannen und der Furioso II Sohn zum Pferd des Jahres prämiert wurde. Als sie 1996 Mannschafts-Gold bei den Olympischen Spielen in Atlanta gewannen, war die internationale Karriere von diesem Ausnahmepferd geebnet. Nach einer weiteren Goldmedaille bei den Europameisterschaften mit dem Team und Platz vier in der Einzelwertung wurde das Paar 1998 für die Weltmeisterschaft in Rom nominiert.

For Pleasure wechselte dann zum damaligen Nachwuchsreiter Marcus Ehning. Zusammen konnten sie zahlreiche Siege und Platzierungen bei Nationenpreisen, Großen Preisen und den Europameisterschaften erreiten. Im Jahre 2003 wurde der Hengst durch die World Breeding Federation for Sport Horses zum erfolgreichsten Springpferd der Welt gekürt. Gegen Ende seiner Karriere war er häufiger von Verletzungen geplagt. Daher wurde For Pleasure am 21. Mai 2006 während des CHIO Aachen aus dem Sport verabschiedet. Er verstarb am 18. Februar 2011 mit einem stolzen Alter von 25 Jahren bei der Familie Ehning.

Le Cou Cou

Rasse: Oldenburger
Farbe: Braun
Geb. 1986
Stockmaß 168 cm

Landadel Landgraf I Ladykiller xx
Warthburg
Novella Farnese
Furth
Tamarona Goldstern Gotthard
Waidgefährtin
Tamarina Adrian xx
Tamara VI

v. Landadel – Goldstern – Adrian xx


Link zum pedigree:
https://www.rimondo.com/horse-details/211824/Le-Cou-Cou#horsePedigreeA

  • HB I Papiere von sehr vielen deutschen Zuchtverbänden per ED
  • Sporterfolgreicher Hengst unter Lars Nieberg

Decktaxe:

400,- Euro

Mit Trächtigkeitsgarantie

Giorgio

Rasse: Westfale
Farbe: Fuchs
Geb. 1987
Stockmaß 168 cm

Graziano Grande Graf
Duellfest
Amarilla Argus
Duela
Pimenta Pilot Pilatus
Gratia
Rakete Remus II
Tamara

v. Graziano – Pilot – Remus II


Link zum pedigree:
https://www.rimondo.com/horse-details/5803/Giorgio#horsePedigreeA

  • HB I Papiere von sehr vielen deutschen Zuchtverbänden per ED
  • Sporterfolgreicher Hengst unter Lars Nieberg

Decktaxe:

400,- Euro

Mit Trächtigkeitsgarantie


Giorgio brachte eine enorme Eigenleistung im Springsport, seine Lebensgewinnsumme beträgt rund 40000,- Euro. Insgesamt kann er über 200 Siege und Platzierungen in der Klasse S vorweisen.

Er wurde gerne von namhaften Springpferdezüchtern angepaart, gerne mit Blutstuten. Pilot und Radetzky bringen Trockenheit und Esprit in der Nachzucht mit. Häufig entstanden bunte Füchse. 30% seiner Nachkommen waren bisher bis zur Klasse S erfolgreich, die Gesamtlebensgewinnsumme seiner Nachkommen beläuft sich auf über 220000 Euro.

Saladin

Rasse: AES Warmblut
Farbe: Cremello
Geb. 2016
Erwartetes Endmass: 165 cm

Beryllium MD (Old.) Brioni (Trak.) Friedensfürst
Bagheerah ox
Numees Nuget
Maple Root
Sava Alois Ascot Z
Novela
Sofi Mineral
Sofa

  • gekört beim ZSSE, Zuchtbuch Palomino, WN 8,0
  • anerkannt für den AES, Papiere möglich für alle Palominobücher, AES, Zangersheide u.w.
  • Cremello, d.h. reinerbig für das Cremegen
  • das bedeutet, alle seine Fohlen sind Palominos oder Buckskins
  • WFFS negativ
  • Anpaarung mit aufgehellten Stuten zur normalen Decktaxe möglich (mit Trächtigkeitsgarantie)

Decktaxe

Mit Trächtigkeitsgarantie 500,- Euro


Der junge Cremellohengst Saladin wird 2019 erstmalig im Deckeinsatz sein.
Er bietet alles an, was man von einem Junghengst erwartet. Natürliche Erhabenheit, ein antrittsstarkes Hinterbein, ein gutes Maß an Federkraft, Elastizität und Rückentätigkeit, dabei völlig in sich ruhend und doch mit der nötigen Power agierend, so erlebt man Saladin freilaufend und sich präsentierend. Am Sprung zeigt er sich ebenso nervenstark und eifrig; die Sprunggewaltigkeit seines Großvaters Alois scheint sich bei Saladin erfreulicherweise widerzuspiegeln.

Als Cremello ist Saladin reinerbig für das Cremegen. Er wird beispielsweise in der Anpaarung mit einem Fuchs zu 100% ein Fohlen in der Farbe Palomino zeugen. Paart man ihn mit aufgehellten Stuten an, so kann das Fohlen ebenfalls doppelt aufgehellt sein.

Besonders erwähnenswert ist sein ausgesprochen gutmütiges Wesen. Saladin ist stets freundlich und aufgeschlossen. Seine natürliche Neugier macht den Umgang mit ihm abwechslungsreich. Nervosität und Panik sind ihm unbekannt.

Vater von Saladin ist der Prämienhengst Beryllium MD aus der Zucht von Dr. Marliese Dobberthien, die vor allem bekannt wurde durch ihre gezüchteten Hengste Quasi Gold MD und Qaside MD. Saladin ist der einzige doppelt aufgehellte Sohn von Beryllium MD, der den Züchtern zur Verfügung steht. Beryllium MD zeichnete sich aus durch sehr ehrliche, durch den Körper angelegte Bewegungen, er war ein großer und kräftiger Hengst. Alle diese Eiogenschaften sind bei aufgehellten Pferden noch eher selten zu finden. Beryllium's Großvater war der unter Lisa Wilcox hocherfolgreiche Hengst Friedensfürst.


Saladin's Mutter ist eine Tochter des im Ausland hoch dekorierten Springhengstes Alois - die Stute Sava. Sava ist auch die Mutter von Scheherazade. Sie wurde in Mecklenburg-Vorpommern mit der Staatsprämie ausgezeichnet und erreichte höchste Bewegungsnoten.


Verantwortlich für Text und Bilder: Bärbel Ott

Sir Cisco

Rasse: Mecklenburger
Farbe: Braunschecke
Geb. 2006
Stckm. 165 cm

Sancisco – Arpeggio - Polany

Sancisco Sandro Hit Sandro Song
Loretta
Rosenfee Rohdiamant
Fauna
Florida Arpeggio Acord II
Perle
Pensylvania Polany
Kentucky

 

Link zum pedigree: 
https://de.rimondo.com/horse-details/246392/Sir-Cisco-2

  • Gekört in vielen Verbänden, 2007 Mecklenburg
  • HB I in Mecklenburg, Westfalen, Pinto, Süddeutsche Verbände, Norwegen, Barockpinto Holland (BPS), weiterhin Zuchtbuch I Papiere in Dänisches WB, Schwedisches WB, Oldenburg, u.v.m.
  • Platz im Finale des Dt. Bundeschampionats für 5jährige Vielseitigkeitspferde, WN 9,1 für Technik und Vermögen!
  • 2012 qualifiziert für das Deutsche Bundeschampionat für 6jährige Pferde
  • 2013 qualifiziert für die Weltmeisterschaft der jungen Pferde – Vielseitigkeit – in Frankreich für 7jährige
  • Deutscher 30 Tagetest erfolgreich abgelegt (Gesamtnote 7,88)

 

Decktaxe:

800,- Euro

Sir Cisco – ein traumhaft schöner Warmbluthengst in außergewöhnlicher Jacke. Sehr selten findet man in der heutigen Zucht Schecken. Noch dazu Schecken, die sportlich so erfolgreich sind wie Sir Cisco. Seine Erfolge lesen sich eindrucksvoll:

Bereits als junges Pferd zeigte er seine Doppelveranlagung und qualifizierte sich mehrfach zum Bundeschampionat, war Finalteilnehmer und sogar qualifiziert für die Weltmeisterschaft der jungen Pferde in Frankreich. In den Qualifikationen sammelte er zahlreiche Siege und Platzierungen, nahezu ausnahmslos mit Wertnoten ab 8,3.

Einige Körungen von Sir Cisco:

Norwegische Warmblutkörung, Schwerpunkt Sport, 27. – 29. März 2009

  • Temperament, Charakter: 8
  • Typ: 8
  • Fundament: 8
  • GGA: 8 Schritt, 7 Trab, 9 Gallop
  • Insgesamt: 8
  • Springen: 9 - 9 - 8 - 9 (Vermögen / Technik / Sprung / Reaktion)
  • Reitvoraussetzungen: 9 – 9 – 7 – 8 - 10

Richterkommentar: Großer, gut entwickelter und maskuliner Hengst in gutem Sportmodell. Schöner Kopf, wohlgeformter Hals, gut bemuskelter Rücken. Gutes Fundament, etwas kurzer Trab, dafür sehr rhytmischer Galopp, sehr gute Springeigenschaften.

Pintokörung Norwegen, 13. – 14. März 2009

  • Temperament und Charakter: 9
  • Typ: 8
  • Fundament: 8
  • GGA: 8 Schritte, 8 Trab, 9 Galopp
  • Gesamt: 8
  • Springen: 8 - 8 - 8 - 8 - 9

Kommentar: Harmonischer, edler und rechteckiger Hengst von sehr guter Qualität. Guter Hals, lange Mähne, etwas steile Schulter. Korrehtes Fundament mit gut markierten Verbindungen. Gute, leichte und aktive Bewgungen, guter Springansatz.

 

30 Tagetest, Deutschland, 02.12.2009

  • Trab 7,75
  • Galopp 8
  • Schritt 7
  • Springanlage 8
  • Springmanier 8
  • Springvermögen 8
  • ENDNOTE 30-Tage-Test 03.11.09 - 01.12.09:
  • Gesamtnote Note = 7.88
  • Dressurnote Note = 7.71
  • Springnote Note = 7.81

Norwegischen Warmblutkörung, Schwerpunkt Sport, 19. – 20. März 2011

  • Temperament, Charakter: 8.5
  • Typ: 8
  • Fundament: 7
  • GGA: 8,5 Schritt, 8 Trab, 8,5 Gallop
  • Insgesamt: 8
  • Springen: 8.5 - 8.5 - 8.5 - 9 (Vermögen / Technik / Sprung / Reaktion)
  • Fahrtest: 8.5

Richterkommentar: Harmonischer, rechteckiger Hengst in gutem Typ. Gut angesetzter Hals. Etwas steile Schulter, langer, aber nicht markierter Widerrist. Gut bemuskelte Ober- und Unterschenkel. Gutes Fundament. Freie, gute Bewegungen in allen Grundgangarten – sehr ausgewogenes Pferd, zeigt eine gute Rittigkeit. Sehr gute Springanlage.

Pintokörung Norwegen, 1. – 2. April 2011

  • Temperament und Charakter: 8.5
  • Typ: 8.5
  • Fundament: 7,5
  • GGA: 7 Schritte, 7,5 Trab, 8 Galopp
  • Gesamt: 8
  • Springen: 6 - 7 - 8 - 8 - 8 (mit dem Kommentar, scheint ein wenig müde für den Tag. Gute Bascule, gutes Vermögen)

Kommentar: Gefälliger Hengst von sehr guten Typ, schönem Kopf und wohlgeformten Hals. Lange, aber schlecht markierte Mähne, gut ausgebildeter und bemuskelter Rücken und gute Linien. Gutes Fundament, trockene Gliedmase. Im Trab taktvoll mit viel Schulterfreiheit, raumgreifende Bewegungen mit guter Hinterhand-Aktivität.

Sir Cisco’s Brüder Wyoming und Wind Dancer wurden ebenfalls in Mecklenburg 2007 gekört. Seine komplette Verwandtschaft besteht aus erfolgreichen Sportlern, einige davon wurden nach Übersee verkauft. Der Vater, Sancisco, beeindruckte mit Traumnoten in seinem 70 Tagetest: Eine 10,0 in der Rittigkeit, 9,5 für Galopp und 9,0 für Trab, sowie eine 9 im Springen.

Arpeggio gewann den 70 Tagetest in Westfalen und hat zahlreiche gekörte Söhne und sporterfolgreiche Nachzucht.


Nachzucht


Verantwortlich für Text und Bilder: Lillian Strand

Royal Olymp

Rasse: Oldenburger
Farbe: Fuchs
Geb. 11.06.1997
Stckm. 172 cm

Rohdiamant – Florestan – Francisco I

Rohdiamant Rubinstein Rosenkavalier
Antine
Elektia 5 Inschallah AA
Elektia
Farce Florestan Fidelio
Raute
Franca Francisco I
Penny

Link zum pedigree:

https://de.rimondo.com/horse-details/16153/Royal-Olymp#horsePedigreeA

  • Prämienhengst Oldenburg
  • Zugelassen in nahezu alles deutschen Warmblutzuchtverbänden
  • In Norwegen 2018 zum Elitehengst ernannt
  • 3mal für das Bundeschampionat qualifiziert, Finalteilnehmer

Decktaxe:

800,- Euro

 

Bei seiner Körung 2000 in Vechta wurde Royal Olymp als Prämienhengst gefeiert. Seine Laufbahn bewies, dass dies eine absolut korrekte Entscheidung war: Beim 30 Tagetest wurde er Viertplatzierter mit den Traumnoten Dressureigenschaft 8,58 und einer Rittigkeit von 9,25 WN. Sogar im Springen schnitt er als 6.platzierter ab, mit einer Wertnote von 8,33.

Er war gleich 3mal für das Deutsche Bundeschampionat qualifiziert und erreichte dort das Finale.

Als er die schwere Klasse Intermediaire I erreicht hatte, beendete leider eine schwere Verletzung seine Sportkarriere. Jedoch bewies Stutterie ML in Norwegen, dass das Unmögliche möglich ist. Sie kauften den Hengst und er wurde von seinem Reiter Siv Krog Morberg wieder aufgebaut.

Nur ein Jahr später gewann er einen Grand Prix! Fantastisch, dass der Hengst nach seiner schweren Verletzung wieder zurückkehrte und erfolgreicher denn je im höchsten Dressurniveau wurde.

2015 ist Royal Olymp leider verstorben. In den beiden Jahren davor wurde er ausschliesslich zur Zucht eingesetzt.

Royal Olymp kommt aus einer guten Springlinie.

Farce war Reservechampion in Oldenburg und wurde 2. Im Bundeschampionat. Eine weitere Schwester von Royal Olymp wurde 2001 Vizemeister der Springkörung in Oldenburg; noch im selben Jahr wurde sie für den Spitzenpreis der Auktion nach Australien verkauft.

In der Zucht hat Royal Olymp 5 gekörte Söhne, darunter Repertoire und Riccione, Sieger des 70 Tage-Tests und Royal Oak (verkauft nach Australien) – Dressurchampion 2007. Es qualifizierten sich immer mehr Nachkommen für das Bundeschampionat.

Auf der norwegischen Warmblutkörung erhielt er die folgenden Noten:

  • Typ: 9 (8,5)
  • Oberlinie: 9 (8,5)
  • Fundament: 7
  • Schritt: 8,5
  • Trab: 8,5
  • Galopp: 9
  • Gesamteindruck: 9 (8,5)            
  • Exterieurindex: 9 (8,5)
  • Gangartsindex: 8,7
  • Springindex: 7,5
  • Veterinärklasse I

2018 wurde Royal Olymp in Norwegen zum Elitehengst ernannt


Verantwortlich für Text und Bilder: Lillian Strand

Muppet Mc Arthur

Rasse: Deutsches Pferd (reinblütig Trakehner)
Farbe: braun
Geb.: 2010
Stockmass: 170 cm

King Arthur TSF – Finley-M - Caprimond

King Arthur TSF (Trak.) Buddenbrock Sixtus
Ballerina XXV
Konsula Consul
Kleopatra VI
Mondfee (Trak.) Finley-M Bartholdy
Fora xx
Moonlight II Caprimond
Maike II

Links zum pedigree: 

http://www.allbreedpedigree.com/muppet+mc+arthur
http://de.rimondo.com/horse-details/879497/Muppet-McArthur

  • Gekört beim ZfDP in Kreuth 2012 für das Buch „Deutsches Pferd“
  • Eine seiner Töchter erhielt die Staatsprämie in Mecklenburg-Vorpommern mit den besten Bewegungsnoten des Lots

DECKTAXE

250,- Euro bei Besamung
250,- Euro bei Trächtigkeit


Rein trakehnisch gezogenes Nachwuchs-Dressurtalent mit enormen Bewegungsqualitäten und Schwung.

Was für andere ein Ferrari ist, ist für uns Muppet Mc Arthur. Ein Raunen ging durch die Menge als dieser junge Hengst durch die Bahn "flog".

Hochelegant im Erscheinungsbild geht sein Schub durch den ganzen Körper und stellt eindrucksvoll dar, was der Pferdekenner mit bergauf angesetztem Bewegungsablauf meint.

Muppet Mc Arthur ist der Sohn des Elitehengstes King Arthur TSF.

E.H. King Arthur TSF, ein sagenhafter Hengst, der sich im Dressurviereck nicht nur frisch und motiviert präsentiert sondern überzeugt. So konnte der bewegungsstarke Rapphengst 2011 zahlreiche Erfolge in Grand-Prix-Prüfungen verbuchen und wurde vierbeiniger Landesmeister von Schleswig-Holstein und Hamburg in der Dressur.

Seine sportliche Laufbahn begann der Trakehner Siegerhengst von 2000 bereits als Fünfjähriger mit dem Titel des Landeschampions. E. H. King Arthur TSF war Finalist des Bundeschampionats und der Weltmeisterschaften der Jungen Dressurpferde. Weiter bergauf ging es mit der Karriere dieses Hengstes in den Folgejahren: Sieben- und achtjährig sammelte er Seriensiege in der Kleinen Tour und setzte seine Erfolgsserie dann auch international in Grand-Prix-Prüfungen fort.

2010 wurde E.H. King Arthur TSF ein zweites Mal zum Champion der Stadt Neumünster gekürt. Dieser Elitehengst zeichnet sich durch Charakterstärke, Bewegungstalent, Leistungsbereitschaft, Schick, Charme sowie Härte aus und gibt diese Eigenschaften auch an seine Nachkommen weiter.

Die Mutter des Muppet Mc Arthur brachte bereits 2 Prämienfohlen und noch einen weiteren gekörten Hengst, Muppet Mc Murphy, der sich ebenfalls stets besonders in Szene zu setzen wusste.

Auch er überzeugte durch seine besondere Bewegungsqualität.

Rechts auf dem Bild der Halbbruder Muppet Mc Murphy, ebenfalls ein Sohn aus der Stute Mondfee. (Foto: Maximilian Schreiner)

 


Muppet Mc Arthur ist verkauft in ambitionierte Reiterhände und wird vernünftig und behutsam aufgebaut.

Sein erstes Fohlen wurde direkt prämiert. Eine Tochter von ihm wurde in Mecklenburg-Vorpommern Staatsprämienstute und punktete mit den höchsten Bewegungsnoten der Schau.


Nachzucht