Archive

Malabar Tremandous ox

Das Samendepot Freeze and Breed ist nur für alles rund um den Samenversand zuständig. Alle Informationen zum Samenversand finden Sie hier: Samenversand.

Deckbedingungen, Deckverträge und Formalitäten bitte mit dem Eigentümer des Hengstes direkt abwickeln!

Ansprechpartner: 
Esther Stegert,
muejazaarabians@gmail.com

Rasse: ox
Farbe: Rappe
Stockmaß 153 cm
Geb.: 2018

BS Malabar Dark Demon Malabar Ibn Duke Malabar Duke
Malabar Nefertiti
SS Kalila Malabar Ibn Duke
AS Jull
Malabar Serendipity Jamboree Tuxedo Jamboree Caliber
Jamboree Prelude
BLK MGCS Nashyt BLK MGC Challenger
BLK MGCS

v. BS Malabar Dark Demon – Jamboree Tuxedo – BLKMGC Challenger


Link zum Pedigree: https://www.allbreedpedigree.com/malabar+tremendous

  • Homozygot schwarz
  • EEaa
  • CA-LFS-SCID-OAAM1-PSSM1 frei/negativ

Decktaxe:

€ 500,- EUR


Malabar Tremendous – genannt Trey – ist einer der letzten drei Hengste, die in Reinzucht auf das in Amerika bekannte Gestüt ”Malabar Farms” zurück geht. ”Malabar Farms” wurde 1958 von der Dänin Dr Ruth Schmidt gegründet und bis zu ihrem Tod 1988 betrieben. Dr Ruth legte Wert auf gerade Beine, eine gute Fesselung und Schulter, den klassischen arabischen Typ, Intelligenz und den ”living in the tent”-Charakter. Ihr zweites Augenmerk lag auf der für die damalige Zeit seltenen Rappfarbe beim Vollblutaraber. Malabar Araber zeigen sich vielseitig im Reitsport: ob Dressur, Springen, Western, Galopprennen, vor der Kutsche oder auf der langen Distanz, in allen Sparten sind sie zu finden. Trey vereint alle diese guten Eigenschaften. Sein Vater ”BS Malabar Dark Demon” geht erfolgreich Distanzen bis 160 km. Trey, jetzt 4-jährig, wird diesen Sommer schonend eingeritten und dressurmäßig ausgebildet. Im April ist in Kalifornien das erste Fohlen von ihm geboren.

In den 60er Jahren gelangte Malabarblut nach Europa durch den Import von 2 Stuten und 2 Hengsten nach England. Der von Thomas Meyer nach Deutschland importierte Hengst ”DP Black Smoke” führte durch seinen Vater ”Malabar Duke” ebenfalls 50% Malabarblut. Im Sommer 2019 habe ich eine 100% Malabarstute aus den USA zu mir nach Dänemark geholt. Da ich die Zucht der Malabar Araber fortführen möchte habe ich nun Gefriersperma von Malabar Tremendous importiert und möchte auch den europäischen Züchtern die Gelegenheit geben.


Verantwortlich für Text und Bilder: Esther Stegert

Khalvados GF

Das Samendepot Freeze and Breed ist nur für alles rund um den Samenversand zuständig. Alle Informationen zum Samenversand finden Sie hier: Samenversand.

Deckbedingungen, Deckverträge und Formalitäten bitte mit dem Eigentümer des Hengstes direkt abwickeln!

Ansprechpartner: 
Gwendolyn Gregorio,
gwendolyn.gregorio@web.de

Rasse: Partbred Araber
Farbe: Amber Champagne
Stockmaß 154 cm
Geb.: 2005

Khalvin Khlein Khornerstone ox Khemosabi ox
Shantu ox
Miss Sundance Comar Bay Brummel ox
Sunshine
Muhida ox Shams El Arabi ox Farouk ox
Bint El Arabi ox
Madbut ox El Aswad ox
Mansoura ox

v. Khalvin Khlein – Shams El Arabi ox – El Aswad ox


Link zum Pedigree:  https://www.allbreedpedigree.com/khalvados+gf

  • SCID und CA frei
  • WFFS negativ
  • Sonderfarbe Amber Champagne Ch/N

Decktaxe:

€ 500,- pro Portion


Khalvados GF ist ein wunderschöner Partbred Araberhengst (87.5 % Araberblut) mit einer Rosenholzfarbe des Aufhellungsgens Champagne. Ideal für die Zucht von Reitponies oder Partarabern. Er verfügt über sehr gute Grundgangarten mit einem lockeren Trab und einem sehr guten Springvermögen. Im Pedigree findet man Vollblutaraber von höchster Klasse.

Sein Grossvater Khornerstone KpM ist ein Sohn von Khemosabi aus der Shantu. Khemosabi war Nationaler Champion der USA sowohl an der Hand als auch unter dem Sattel. Über viele Jahre beliebtester AV-Vererber der Vereinigten Staaten mit der grössten Fohlenzahl pro Jahr. Er stand noch im Jahr seines Todes mit 34 Jahren an erster Stelle der Hengste mit der grössten Fohlenzahl aller Zeiten – insgesamt 1250 (Stand April 2001). Khemosabi Nachkommen sind in den USA auch in zahlreichen Sportdisziplinen erfolgreich, vor allem im Westernreiten und in der Rinderarbeit. Khemosabi war bis ins hohe Alter vital und noch in der Zucht, auch mit über 30 Jahren sah man ihm sein Alter nicht an. In den USA genoss er bis zu seinem Tod den Status einer lebenden Legende.

Shantu, die Mutter von Khornerstone KpM, stammt von Ansata Shah Zaman, einem ägyptisch gezogenen Vererber aus dem bekannten Ansata-Gestüt, das die Zucht des ägyptischen Vollblutarabers weltweit beeinflusste. Er entstammte einer Bruder/Schwester-Verbindung. Sein Vater Morafic war lange Jahre Hauptbeschäler im ägyptischen Staatsgestüt El Zahraa. Mütterlicherseits geht Shantu auf die alten Gründerlinien der US-Zucht zurück, die aus Polen, aus dem weltbekannten englischen Gestüt Crabbet Park, sowie direkt aus der arabischen Wüste stammten.

Die aussergewöhnliche Farbe mit dem besonderen Aufhellungsgen des Champagner kommt aus der Mutterlinie von Khalvin Khlein KpM. Khalvados Grossmutter, Miss Sundance, war eine Amber Champagnefarbene Halbaraber Stute von 160 cm Stockmass. Sie war eine aussergewöhnliche Persönlichkeit und starb leider viel zu früh. Sie hat den Vollblutaraber Comar Bay Brummell zum Vater, einen Vollbruder des noch einflussreicheren Comar Bay Beau. Sein Vater Azraff war ein bedeutender Vererber in den 50er-60er Jahren, ein Sohn des Stempelhengstes Raffles aus einer seltenen Mutterlinie aus Jugoslawien. Sowohl Azraff als auch Comar Bay Brummel’s Muttervater Al-Marah Indraff waren vor allen Dingen Leistungsvererber. Die Zucht des Gestüts Al-Marah, das älteste noch existierende private Vollblutarabergestüt der USA, hat sich jenseits aller Modetrends auf Leistung spezialisiert und züchtet Pferde, die an allen sportlichen Disziplinen mit grossem Erfolg teilnehmen – ob Distanz, Dressur, Springen oder auch den verschiedenen Westerndisziplinen.

Khalvados' Mutter Muhida war eine lackschwarze Tochter des Shams El Arabi welcher sich im Besitz des bekannten Hägerhofes von Walter Dill befand. Shams El Arabi, ebenfalls Rappe, stammt von dem in El Zahraa gezogenen dunkelbraunen Farouk ab. Seine Mutter Bint El Arabi geht aus der Zucht der "Badeia Stables" hervor. Muhida's Mutter Madbut ist ingezogen auf El Aswad und hat im Alter von 20 Jahren im Distanzsport noch ihre 2000 km voll gemacht. Sie stammt von dem berühmten in Babolna gezogenen Rappen El Aswad ab welcher Vater von zwölf gekörten Söhnen ist und sich auch als Vater der Mutter von Madbut im Pedigree wiederfindet.

Khalvados hat einen äusserst guten Charakter und bei der HLP wurden ihm mit einer mehrfachen 8 des Trainings und der Fremdreiter eine hohe Rittigkeit bescheinigt. Ideal zur Anpaarung für die Pony- und Kleinpferde-Zucht. Sein Vater Khalvin Khlein KpM, welchen wir in 2000 aus Californien/USA importiert und in 2001 beim ZSAA vorgestellt haben, war weltweit der erste gekörte Champagnerfarbene Partbred Araber.

Khalvados ist gekört und leistungsgeprüft und seine Fohlen können Araber Partbred und Reitpony Papiere bekommen.


Nachzucht


Verantwortlich für Text und Bilder: Betty Finke, Gwendolyn Gregorio, Stephen Rasche-Hilpert

SILVER FIZZ Z

Rasse: Zangersheide
Farbe: Dark Bay Silver
Endmaß geschätzt: 165 cm
Geb.: 2019

Sir Cisco Sancisco (Oldb.) Sandro Hit
Rosenfee
Florida E (SWE) Arpeggio (Westph.)
Pensylvania
Paradoxite Fantastic (Hann.) Fürst Romancier (Oldb.)
Sienna (Hann.)
Pashmina (USA) Prelude By Mozart (Trak.)
Wrangled From Heaven

Links zum pedigree: https://www.rimondo.com/pedigree/1736048/silver-fizz


  • Silver-Träger Z/n
  • AES gekört

Decktaxe:

575,- Euro, zahlbar bei Trächtigkeit (alle Stuten, alle Farben, alle Rassen)


Der ausdrucksvolle Junghengst „Silver Fizz“ zieht sofort jeden Betrachter in seinen Bann. Er bringt eine außergewöhnliche Geschmeidigkeit mit, die sich sowohl in den Grundgangarten als auch am Sprung zeigt. Hinzu kommt der Ausdruck eines Edelpferdes.

„Fuzzy“ war das erste Fohlen der Stute Paradoxite, die ihr Silvergen über die amerikanische Mutterlinie in die Deutsche Warmblutzucht brachte. Der Muttervater Fantastic stammt ab von Fürst Romancier/ Fürst Heinrich und sorgt für feinstes Dressurblut und hohe Rittigkeitswerte. Die Nachkommen von Fürst Romancier sorgten sowohl national als auch international für Furore. Bundeschampionatssieger, Weltmeisterschaftsteilnehmer, Grand Prix Sieger, gekörte Söhne – die Liste der Erfolge ist schier endlos. Fürst Romancier selbst war Oldenburger Hauptprämiensieger. 2009 platzierte er sich als erfolgreichster Hengst seines Jahrgangs bei der Dressurpferde-WM und dem Bundeschampionat jeweils an vierter Stelle; Fürst Heinrich, 2001 Siegerhengst, 2002 Oldenburger Hauptprämiensieger und 2003 Dressurpferde-Weltmeister (5j.), brachte über 50 gekörte Hengste, darunter der Kör- und Hauptprämiensieger, Bundeschampion und Hauptvererber Fürstenball.

Der direkte Vater Sir Cisco war selbst qualifiziert für das Bundeschampionat und die Weltmeisterschaft der jungen Pferde. Er zeigte sich vorzüglich unter dem Springsattel und ging erfolgreich in der Vielseitigkeit. Insofern ist es nicht erstaunlich, dass Fuzzy auch großes Talent am Sprung zeigt. Sein Großvater Sancisco war Deutschlands gewinnreichstes Dressurpferd seiner Altersklasse. Ihm wurde Namenszusatz OLD verliehen. Weiterhin war er platzierter Finalist beim Nürnberger Burg Pokal Finale in Frankfurt, bevor er für eine Summe von über 1 Million Euro verkauft wurde. Im neuen Besitz feierte er Erfolge in der Grand Prix Klasse.

Sandro Hit taucht gleich 2mal im Pedigree auf – sowohl auf Vater-, als auch auf Mutterseite. Er führte das WBFSH-Ranking der weltbesten Dressurpferde an. Sandro Hit hat der modernen Dressurpferdezucht mit seinen typbrillanten und sich ungemein leichtfüßig bewegenden Nachkommen nachhaltig seinen Stempel aufgedrückt. Er gilt als Linienbegründer in der Pferdezucht.

Silver Fizz wird zu Hause liebevoll „Fuzzy“ genannt, so wie der beliebte Held aus den bekannten Westernfolgen. Er hat einen sanften Charakter und ist immer gerne bereit, sich zu bewegen und zu arbeiten, ein braves, fleißiges Pferd mit einer angenehmen Sensibilität.

Durch seinen blonden, dicken Schopf und seine großen schwarzen Kulleraugen ist er ein echter Blickfang und kaum jemand geht an seiner Box vorbei ohne kurz zu verweilen und den typvollen Junghengst zu betrachten.

Silver Dapple – vielleicht das „Must-have-Outfit“ von morgen? Fuzzy gibt die begehrte Farbgenetik zu 50% an seine Nachkommen weiter und ist der Beginn für das Silvergen in der modernen Sportpferdezucht.

JM Dschalil al Amir

Das Samendepot Freeze and Breed ist nur für alles rund um den Samenversand zuständig. Alle Informationen zum Samenversand finden Sie hier: Samenversand.

Deckbedingungen, Deckverträge und Formalitäten bitte mit dem Eigentümer des Hengstes direkt abwickeln!

Ansprechpartner: 
Jutta Mauch
+49 1520 9419043

Rasse: Partbredaraber, 98,44 % AV
Farbe: black tobiano
Stockmaß 154 cm
Geb.: 2015

EA Bayao ox Ashhal el Chamsin Nahbir el Chamsin
Sen Princess Aminah Shah
Blue Merit The Verdict HG
Moawada
Ebora Bint Amir Blaz Ons Fancy Amir Tardars Seconcha
McCoys Fancy ox
Elizabet ox Balaton
Elvenda

v. EA Bayao ox – Blaz Ons Fancy Amir – Balaton ox

Link zum Pedigree: https://www.allbreedpedigree.com/jm+dschalil+el+amir

  • 98,44 % AV
  • gekört
  • HLP 2020 abgelegt
  • Zahlreiche prämierte Fohlen
  • Farbgenetik E/E

Decktaxe:

Alle Rassen 500 € / AV Stuten 800 €

JM Dschalil el Amir ist mit seinen 98,44 % AV auch ein Pintabianproduzent mit Stuten ab 99,6% AV,er ist SCID , CA und LFS frei getestet und reinerbig auf das Rappgen.

Sein Charakter ist einwandfrei ebenso sein Leistunsvermögen. Er ist prämiert ,gekört und hat 2020 seine HLP als Sieger mit 8,08 Wertnote und mit überragenden Noten für Rittigkeit ,Leistungsvermögen, Springveranlagung ,Charakter und bestanden.

Seine Mutter stammt vom Elitehengst Blaz ons Fancy Amir der ebenfalls eine überragende HLP abgelegt hat. Sein Vater ist mit silber prämiert, gekört und hat seine HLP in Western absolviert.

Seine Fohlen sind ebenfalls alle hoch prämiert und verfügen über ein außerordentlichen tollen Charakter und viel Ausstrahlung.


Nachzucht


Verantwortlich für Text und Bilder: Jutta Mauch

Flamboss Lil Chex

Das Samendepot Freeze and Breed ist nur für alles rund um den Samenversand zuständig. Alle Informationen zum Samenversand finden Sie hier: Samenversand.

Deckbedingungen, Deckverträge und Formalitäten bitte mit dem Eigentümer des Hengstes direkt abwickeln!

Ansprechpartner: 
Lisa Nagel
Lisa.C.Nagel@web.de

Rasse: Quarterhorse
Farbe: Bay Dun Roan
Stockmaß 153 cm
Geb.: 2016

Flamboyant Quixote Celecrity Concerto Skipper Music
Sierra Celebritygold
Hollystars Quixote Peppy Jo Quixote
My Hollystar
Mellow My Mind Mr Skipper Chex Doc Chex
Sabreena Sabre
Hifis Fourble Ann Hifi Doc
Fourbles Pokie

v. Flamboyant Quixote – Mr. Skipper Chex – Hifi Doc


Link zum Pedigree: 
https://www.allbreedpedigree.com/ln+flambos+lil+chex

  • 5 Panel n/n
  • Farbgenetik EE - Aa - Dd – Rr
  • Es werden keine Fuchsfohlen fallen!
  • Mehrstutenrabatt

Decktaxe:

750,- EUR


LN FLAMBOS LIL CHEX stammt aus altbewährten Ranch Horse und Reining Linien mit einem Foundation-Anteil von 100% (FQHA) und ist ein wahres Allroundtalent. Er ist mit einem hervorragenden Gangwerk ausgestattet, sein Charakter und seine Optik ist ein Traum. Sein wundervolles Köpfchen rundet die Sonderlackierung und den harmonischen Körperbau ab. Er hat schwarze feste Hufe, stabile Gelenke und Beine, einen weit in den Rücken ragenden Widerrist, eine tolle Oberlinie und eine super Bemuskelung.

Charakterlich überzeugt er durch Nervenstärke, Freundlichkeit und durch seine Liebenswürdigkeit. Er kann in der Herde gehalten werden und ist absolut klar im Kopf.


Verantwortlich für Text und Bilder: Lisa Nagel

Van Dyke B

Das Samendepot Freeze and Breed ist nur für alles rund um den Samenversand zuständig. Alle Informationen zum Samenversand finden Sie hier: Samenversand.

Deckbedingungen, Deckverträge und Formalitäten bitte mit dem Eigentümer des Hengstes direkt abwickeln!

Ansprechpartner: Manuela Fölsner,
Tel +49 (0) 170 9367486 oder +49 (0) 871 96549910,
Fax +49 (0) 871 66064112, Email: manuela@foelsner.de

Rasse: New Forest Pony
Farbe: braun
Stockmaß 147 cm
Geb.: 1995

       Van Gogh Vernons Vineyard T. Golden Gorse
Burn. Vanessa
Olga Heih. Primeur
Olly
       Melodie Marabu M. Mountaineer
W. M. Princess
Jessica Oak. Starlight
Julia

v. Van Gogh – Marabu – Oakley Starlight

Links zum Pedigree: https://www.allbreedpedigree.com/van+dyke+b


Decktaxe:

350 Euro



  • 1995: Siegerhengstfohlen des Bundesfohlenchampionats in Bassum
  • 1997: süddeutsch gekört in Nürnberg und somit für alle süddeutschen Ponyzuchtverbände anerkannt
  • 1999: HLP in Neustadt/Dosse mit der Gesamtnote 8,10 (Gesamtindex 119,65)) als bester NF-Hengst und somit 5. von 27 Hengsten; Umgänglichkeit 10,0
  • 1999: Prämienhengst
  • war ca. 3 Jahre lang das erfolgreichste Dressurpony Schleswig Holsteins und in Deutschland lt. “FN-Jahrbuch Sport und Zucht – Ergebnisübersicht Top Ponys – Dressur” mehrere Jahre unter den Top-10 und Top-20 der erfolgreichsten Dressurponys Deutschlands unter verschiedenen Reitern zu finden
  • International Pony-FEI platziert und national bis Dressur S** platziert
  • Bayerisches Dressurkaderpony im Jahre 2004/2005 + 2008 + von 2010 bis 2014
  • Golden Wonder frei
  • Myotonie frei
  • PSSM Typ 1 frei

Van Dyke B geht aus einem hochprämierten Elitestutenstamm hervor. Er ist ein Leistungsträger sondersgleichen mit außergewöhnlicher Intelligenz, Härte und Gesundheit. Mit zahlreichen Siegen und Platzierungen – bereits auch unter 10jährigem Mädchen – unterstreicht dies seine hervorragende Bilanz zudem in punkto Rittigkeit, Charakter und Nervenstärke.

Van Dyke B vererbt durchschlagend seine hohe Rittigkeit, seinen sehr guten Charakter, ausdrucksstarken Typ, Bewegungsstärke und Springvermögen.

Anmerkung: Das Video zeigt Van Dyke B bei fliegenden 2er-Galoppwechseln in Serie.

Seit 2005 steht Van Dyke B der Zucht über TG zur Verfügung.

Vater: Van Gogh

  • Prämien-/Elitehengst
  • 2maliger Körsieger in Niedersachsen und Schleswig Holstein
  • HLP in Neustadt/Dosse mit Gesamtindex von 115,52
  • hat sich als erstklassiges Springkaderpony einen Namen gemacht

Mutter: Melodie

  • hochprämierte Staatsprämien-/Elitestute
  • als Fohlen Zuchterhaltungsprämie, als Dreijährige DLG-Klassensiegerstute, Siegerstute bei der Auswahl der Prämienstuten sowie Bundessiegerstute in Cloppenburg;
  • stellte u.a. bereits die Bundessiegerstute und die Bundessiegerfamilie 1993 in Seeth-Ekholt sowie die Bundesreservesiegerstute 1995 in Aurich
  • zweifache Hengstmutter
  • Vollschwester zum in Schleswig-Holstein gekörten Hengst „Maestoso“ (Maestoso war Sieger der Junghengste 1984 und erhielt dafür die FN-Goldplakette)


Nachzucht

2 gekörte Söhne, mehrere (Staats-)Prämienstuten, erfolgreiche Sportponys in Dressur und Springen sowie Vielseitigkeit, Auktionsfohlen und Goldplakette-Fohlen, zahlreiche Prämienfohlen;

Besondere Nachkommen:

- New Forest-Hengst „Beat´s Vivaldi“: süddeutsch gekört; u. a. gewinnreichstes 3jähriges Turnierpony Bayerns; fränkisches Dressur-Kaderpony; als 6 (!)jähriger bereits hochplatziert in Dressurprüfungen der Klasse L auch gegen Großpferde

- New Forest-Hengst “Veron”: gekört: Körungssieger (nach Punkten) im März 2005 auf der Körung in Maichingen/Baden-Württemberg; Freispringcup 2005 in Öhringen/Baden-Württemberg in der Klasse der 3jährigen Ponys 2. Platz in einem Starterfeld von 11 Ponys; Januar 2006 Verkauf nach Dänemark ins erfolgreiche New Forest Pony-Gestüt “Stutteri Elmholt”; Februar 2006 Körung in Dänemark, leider 2007 bereits bei einem Zugunglück tödlich verunglückt.

- New Forest-Staatsprämienstute “Fuchshof’s Vany”: Staatsprämienstute; u. a. überragende Siegerstute der SLP in Urspring/Baden-Württemberg mit der Gesamtnote 8,07; als 3jährige Gesamtsiegerstute aller Ponyrassen einschl. Reitponys auf der Stutenschau in Gaildorf/Baden-Württemberg; Bundesstutenschau 2005 in Warendorf 1c-Preis in ihrer Klasse und somit qualifiziert für den Endring zur Auswahl der NF-Bundessiegerstute,

- New Forest-Prämienstute "Dyke's Naomi": Prämienstute; in Österreich mit der Gesamtnote 8,10 ins Prämienstutbuch eingetragen

- Zahlreiche hocherfolgreiche Sportponys – New Forest-Ponys UND Deutsche Reitponys – sind sowohl in der Dressur als auch im Springen vertreten, hier einige Beispiele:

“Beat’s Veni Vidi Vici” (in Niederlande Springen und Dressur), “Rosenbeeks Flirt” (Vierkampfkaderpony sowie Dressurkaderpony), “Beat’s Valentino” (Dressur/Springen/Vielseitigkeit), “Beat’s Veron” (Dressur), “Van Ilu” (Reitpferde-, Eignungs- und Springprüfungen unter 12jährigem Mädchen)…


Verantwortlich für Text und Bilder: Manuela Fölsner

Siglavy Djebrin

Das Samendepot Freeze and Breed ist nur für alles rund um den Samenversand zuständig. Alle Informationen zum Samenversand finden Sie hier: Samenversand.

Deckbedingungen, Deckverträge und Formalitäten bitte mit dem Eigentümer des Hengstes direkt abwickeln!

Ansprechpartner: Christian Döbler,
Mobile: 0049-179-1113564,
E-Mail: christian.doebler@gmx.de

Rasse: Lipizzaner
Farbe: Schimmel
Stockmaß 162 cm
Geb.: 2007

554 – Siglavy Patrizia II 367 – Siglavy Plutona Siglavy V Africa - 7
100 Plutona
7 Patrizia Conversano Steaka
Istria
29 - Djebrin 414 Conversano Mantua 257 C. VII Valdamora
17 Mantua
59 Duba 370 Pluto VIII Roviga
65 Miramar

v. 554 – Siglavy Patrizia II - 414 Conversano Mantua - 370 Pluto VIII Roviga

  • Hengstlinie: Siglavy
  • Züchter: Staatsgestüt Piber
  • LIF – eingetragen
  • 2017: Körungssieger Lipizzanerzuchtverband Österreich
  • 2017: gekört und eingetragen im deutschen Lipizzanerzuchtverband

Decktaxe:

1000 Euro

Eigenleistung: Siglavy Debrin war der Körungssieger der Hengstkörung 2017 in Going/Wilder Kaiser beim Stanglwirt des österreichischen Verbands der Lipizzanerzüchter. Er ist außerdem eingetragener Deckhengst des deutschen Lipizzanerzuchtverbandes und ist ebenfalls international anerkannter Deckhengst der LIF (Lipizzan International Federation).

Er ist bis Grand-Prix ausgebildet und hatte 2017 seine erste Vorführungen vor Publikum in Küren. Er wird seit Beginn 2017 bis einschl. 2022 von einem Kamerateam begleitet, das seinen Werdegang bis zum ersten großen Solo Programm mit allen Höhen und Tiefen mit seinem Trainer Klaus Krzisch und seinem Reiter Christian Döbler dokumentiert.

Geplant ist dies für die internationale Dokumentation „A kingdom for white horse", die für diverse Fernsehsender, Dokumentarfilmfestivals und evtl. fürs Kino produziert wird.

Er ist absolut verlässlich im Umgang, wenig hengstig, liebt es freizuspringen und ist total cool im Gelände und in fremder Umgebung. Er kann sich außerdem für allerlei Zirkustricks (Podest, knien, Teppich ausrollen, etc.) begeistern und liebt seine Menschen. Er pflegt einen liebevollen Umgang zu Kindern, Artgenossen und anderen Tieren wie Katzen und Hunde. Er ist stets aufgeschlossen und neugierig und strahlt viel Ruhe und Gelassenheit aus.

Abstammung: Der Vater ist Siglavy Patrizia Il., der als Alle-Gänge-und-Touren-Hengst (Grand-Prix) von Oberbereiter a.D. Johann Riegler ausgebildet und viele Jahre in den Vorstellungen der Spanischen Hofreitschule zu Wien präsentiert wurde. Der Onkel ist der berühmte Jahrhundert-Hengst Siglavy Mantua l, der über 15 Jahre das auf blanker Kandare einhändig gerittene Solo unter 1. Oberbereiter a D. Klaus Krzisch zeigte. Im Großen und Ganzen vereinen sich im Blut dieses Hengstes so ziemlich alle berühmten Linien des klassischen Lipizzaners.


Verantwortlich für Text und Bilder: Christian Döbler

Cassini

Das Samendepot Freeze and Breed ist nur für alles rund um den Samenversand zuständig. Alle Informationen zum Samenversand finden Sie hier: Samenversand.

Deckbedingungen, Deckverträge und Formalitäten bitte mit dem Eigentümer des Hengstes direkt abwickeln!

Ansprechpartner:
Melanie Beckmann,
+49 176 70224453

Rasse: Dt. Reitpony
Farbe: Buckskin
Stockmaß 146 cm

FS Cocky Dundee Cocky Dundas xx Mandamus xx
Heathersong xx
Blokland’s Sheila Valentino
Midgraf’s Fairy Tale
Go Go Girl Golden Dancer Dancer
Golden Charm
Derana Derano
Valeska

v. Cocky Dundee – Golden Dancer

Link zum pedigree: https://www.rimondo.com/horse-details/118268/cassini


Decktaxe:

300 Euro


Cassini ist einer der letzten FS Cocky Dundee Söhne.

Er wurde Reservesieger und Prämienhengst der Körung Aachen 2000.

Cassini verfügt über drei überragende Grundgangarten und besticht durch seinen einwandfreien Charakter. Seine Springanlagen sind Ausnahmeklasse.

Übersicht einiger Noten seiner Leistungsprüfung:

  • HLP Neustadt/Dosse gesamt 8,0 incl. Des Altersabzugs
  • Schritt und Umgänglichkeit 9,0
  • Gelände und Pacoursspringen 8,5

Die Erfolge seiner Nachkommen sind beeindruckend: Er ist Muttervater zum bildschönen gekörten Hengst "Big Dresscode". Cassini‘s Sohn "Brantops Chameur" erreichte das Finale des Bundeschampionates 2011. Sein Sohn "Catch Me" qualifizierte sich fürs Championship Gelderland. Catch Me wurde 2013 nach Italien verkauft, wo er nach kurzer Zeit mit seiner jungen Reiterin Italienische Meister wurden! Cliff, ein ehemals gekörter Cassini – Sohn, rangierte laut FN-Statistik 2021 auf Platz 8 der erfolgreichsten Fahrponys. Drei weibliche Nachkommen aus 2008 erhielten die Staatsprämie im Rheinland. "Chynthia" erhielt sogar die Zulassung zur Elitestutenschau. 2012 gewann die Stute "Cherry Lady" (Hengststation Beckmann, Wettringen) die Stutenleistungsprüfung gegen Großpferde mit 8,25. Freispringen 9,0. "Cherry Lady" ist somit zur Elitestutenschau zugelassen und war im Endring. Comtessa konnte die Feldprüfung für sich entscheiden und gewann bei den Ponys. Sohn Cuzco DS( Cassini /Valido) wurde in Kreuth gekört und qualifizierte sich fürs Bundeschampionat. Seine Tochter Cara Mia wurde mit Gold ausgezeichnet und wurde Siegerfohlen der Schau in Trimport/Rheinland Pfalz. Im Finale des Fohlenchampionats, wurde sie mit dem 3. Platz ausgezeichnet. Im Bergischen Land siegte das Stutfohlen Cassini x Caprimoon bei den Ponys. 2015 stellte Cassinis Mutter Go Go Girl den Prämienhengst der Ponykörung in Alsfeld. Cassinis Tochter Charlotta, Tochter unserer hochdekorieten St. Pr. Doreen, wurde mit der begehrten Staatsprämie in Münster ausgezeichnet. Cincinati Kid qualifizierte sich 2017 für das Bundeschampionat und erreichte das Finale. Cinamon Flavour nahm auf der Westfalenwoche teil und wurde im Vorderfeld platziert, später war er auch in Eignungsprüfungen und im Springen erfolgreich. Cincinati Boy gewann 4 jährig eine Gelände Aufbauprüfung gegen Großpferde. Cold be Magic schaffte die Vorauswahl zur Körung Hannover. Beim Ponymeeting in Wickrath platzierte er sich an vierter Stelle zwischen Profis und Deckhengsten. In Reitpferdeprüfungen plazierte er sich dreijährig gegen Großpferde und Vierjährige. Cassini Tochter Crosswind stellte mit D-Day AT die beste vierjährige in Bedburg 2019.

Cassini‘ s Kinder sind auch mit schwierigeren Stuten (Welsh Blut + Araber + Vollblut) in der Anpaarung absolut top im Charakter, Kindergeeignet, einfach händelbar und stets außergewöhnlich arbeitswillig. Seine edle Erscheinung, lange Linien und seine guten Gänge vererbt er regelmäßig weiter. Viele Nachkommen sind brave Kinderponys und werden von ihren Besitzern nicht mehr abgegeben.


Verantwortlich für Text und Bilder: Lisa Nagel

Winged Heaven’s Motion

Das Samendepot Freeze and Breed ist nur für alles rund um den Samenversand zuständig. Alle Informationen zum Samenversand finden Sie hier: Samenversand.

Deckbedingungen, Deckverträge und Formalitäten bitte mit dem Eigentümer des Hengstes direkt abwickeln!

Ansprechpartner: Martin Wingenfeld,
58566 Kierspe im Sauerland,
Mail: info@wingwalkerfarm.de ,
Handy: 0151/21582655,
Homepage: www.wingwalkerfarm.de

Rasse: American Saddlebred Hengst
Farbe: Golden
Stockmaß 155 cm
Geb.: 2014

My America Sultan, My Sultan Supreme Sultan
Really Precious
Swedish Mistress Denmark’s Pretender
Gaynelle’s Lil Star
Mean Machine’s Melody The Mean Machine Attache
Mona Denmark
French Melody CH Greenway Commander
French Elegance
  • Eingetragener Hengst
  • Sonderfarbe Golden

Decktaxe:

2500 Euro


Besonders leichtführiger einfach zu handelnder Hengst, sehr menschenbezogen, willig, dabei immer ausdrucksstark und stolz, im Umgang immer unkompliziert und freundlich zugewandt.

Federnde Bewegung, spielerisch leichter Galopp, akzentuierter Trab
traumhaftes Erscheinungsbild, der „Barbiepferd-Typ“, macht wunderschöne, im Kopf sehr klare Fohlen.


Abstammung:
In Deutschland und angrenzendem Ausland der einzige Nachkomme des in Amerika sehr erfolgreichen „My America“, Enkel von „Supreme Sultan“, mütterlicherseits geht er auf „French Melody“ zurück, seine Mutter „Mean Machine’s Melody“ hat in Deutschland mehrere sehr erfolgreiche Turnierpferde hervorgebracht,
bekannte Größen der amerikanischen Saddlebred Szene wie Wing Commander, Harlem Globetrotter, Valley View Supreme, Oman’s Desdemona Denmark, Chief of Greystone zieren seine Ahnentafel


Nachzucht


Verantwortlich für Text und Bilder: Martin Wingenfeld, Bilder: Sabine Stüwer

Winged Slight Of Hand

Das Samendepot Freeze and Breed ist nur für alles rund um den Samenversand zuständig. Alle Informationen zum Samenversand finden Sie hier: Samenversand.

Deckbedingungen, Deckverträge und Formalitäten bitte mit dem Eigentümer des Hengstes direkt abwickeln!

Ansprechpartner: Martin Wingenfeld,
58566 Kierspe im Sauerland,
Mail: info@wingwalkerfarm.de ,
Handy: 0151/21582655,
Homepage: www.wingwalkerfarm.de

Rasse: American Saddlebred
Farbe: Fuchs mit heller Mähne
Stockmaß 163 cm
Geb.: 2014

WINGED HANDSOME MAN SAINT TROPEZ HARLEM TIME
KATHARINE SENSATION RARE SENSATION
LOWLAND’S TAPDANCE CALLAWAY’S MARDI GRAS HARLEM GLOBETROTTER
PARADYM PERIAPTOR
  • Eingetragener Hengst
  • Gekört
  • Fuchs mit heller Mähne

Decktaxe:

1500 Euro


Extrem braver und einfacher Hengst, im Umgang mit dem Menschen niemals hengstig, immer sehr zufrieden und mit viel „will to please“, Bodenständiger und Ruhe ausstrahlender Typ.

Kräftiges, eher barockes Fundament, breite Brust, viel Rumpf, muskulöser Hals, große, runde und fließende Bewegung.

Abstammung:
Vater „Winged Handsome Man“ in Deutschland gekört, erfolgreich auf vielen Gangpferdeturnieren,
Mutter „Lowland’s Tapdance“ ist auch die Mutter des bekannten vierfachen Deutschen Meisters der Schweren Rittigkeit auf Deutschen Gangpferdemeisterschaften „Lowland’s Blue Rhythm“, Enkel von „Harlem Globetrotter“ müttlerlicherseits


Verantwortlich für Text und Bilder: Martin Wingenfeld